CSA 1CSA 3CSA 2

SOLIDARISCHE GEMÜSEGÄRTNEREI

… damit die Bedürfnisse von Menschen, Tieren, Pflanzen und dem Boden gleichermaßen geachtet werden

 

Wir sind Natalie Adams und Dennis Wachholz, Leidenschaftliche Gemüsegärtner.

Nachdem wir uns vor über 4 Jahren kennengelernt haben, war es unser großer Traum eine Gemüsegärtnerei zu gründen.
Im Laufe des Jahres 2018 wuchs in uns das Interesse die Gemüsegärtnerei von Hans Schohmacker auf dem Krumbecker Hof zu übernehmen.
In unseren Lehrjahren haben wir verschiedene Marktkonzepte kennengelernt.
Wir finden, dass in der Solidarischen Landwirtschaft die Bedürfnisse von Menschen, Tieren, Pflanzen und dem Boden gleichermaßen geachtet werden.
Aus diesem Grund möchten wir den Schritt wagen und eine Solidarische Gärtnerei auf dem Krumbecker Hof starten.

Gut für Dich

  • Du erhältst wöchentlich frisches Demeter Gemüse
  • Du weißt wo Dein Gemüse herkommt: direkt von unserem Acker
  • Du kannst uns jederzeit auf dem Hof besuchen und auch gerne bei allen Tätigkeiten mithelfen
  • Du bist unabhängig von Nahrungsmittelimporten und Agrarkonzernen
  • Du bist ein Teil einer lebendigen Gemeinschaft

Gut für uns

  • Faire Löhne für die Gärtner/innen und Mitarbeiter/innen, sowie Planungssicherheit
  • Kein Konkurrenz- und Marktdruck
  • Geringer Logistik und Verpackungsaufwand

Gut für unsere Umwelt

  • Erhalt der kleinbäuerlichen Kulturlandschaft
  • Erhalt von Nutzpflanzen und Artenvielfalt
  • Regionale Vernetzung
  • Verzicht auf Plastikverpackungsmaterialien
  • Humusaufbau im Boden

In einer solidarischen Gärtnerei profitieren alle!

 



 

Ein Hof oder eine Gärtnerei ernährt eine Gemeinschaft von Menschen (Mitgliedern) und alle teilen sich die damit verbundene Verantwortung, das Risiko, die Kosten und die Ernte. Die ganze Landwirtschaft und nicht das einzelne Lebensmittel wird finanziert. Im Gegenzug erhält jedes Mitglied einen “Ernteanteil” pro Woche.
Die Mitglieder erhalten eine hohe Qualität an frischen, regionalen und saisonalen Lebensmitteln, können lernen wie diese angebaut werden und sich nach ihren Möglichkeiten aktiv beteiligen. Die Erzeuger sind Teil einer Gemeinschaft, die sie unterstützt und erhalten dadurch Planungssicherheit und ein gesichertes Einkommen. Kommunikation und Transparenz über die verschiedenen Aspekte der gärtnerischen Tätigkeiten sind wichtige Bausteine einer Solidarischen Landwirtschaft, um städtische und ländliche Lebenswelten wieder miteinander zu verbinden.

Die Gärtnerei ernährt einen Kreis von Menschen in seinem Umfeld und alle teilen sich die damit verbundene Verantwortung, das Risiko, die Kosten und die Ernte und wer Spaß daran hat, darf auch mal mitarbeiten”.

 

Weiterlesen


IMPRESSUM


Verantwortlich:


Dennis Wachholz und Natalie Adams

Kontakt:


Krumbecker Hof 5
23617 Stockelsdorf
tel: 015755198667
solawi.krumbecker.gaertnerei@gmail.com